ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen und akzeptiert haben. Die Leistungsträger für die angebotenen Kurse sind: Sommersegler - Fa. Rene Eory | Josefstädterstrasse 79 |1080 Wien. Die Prüfung wird abgenommen vom Sportbootverband Österreich (kurz SBVÖ), Eingetragener Verein – ZVR: 280602500 - LPD-Wien, Anschrift: Josefstädterstrasse 79/26 | 1080 Wien. Die nachstehende Vereinbarung wird getroffen zwischen dem o.g. Leistungsträger und dem Teilnehmer am Bootsführerscheinkurs, im Folgenden kurz Teilnehmer genannt.

Teilnahmebedingungen

Das Mindestalter für die Teilnahme an den Kursen beträgt 18 Jahre. Gleiches gilt auch für die Teilnahme an der Prüfung in Kroatien. Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, dass er über die geistige und körperliche Eignung für die Teilnahme an den Kursen verfügt. Da die Ausbildung eine aktive seemännische bzw. seglerische Mitarbeit verlangt und mit körperlichen Anstrengungen und Gefahren verbunden ist, erfolgt die Teilnahme somit auf eigene Gefahr. Erfahrungsnachweise und Dokumente für die Prüfung zum Bootsführerschein Der Teilnehmer muss vor Ort bei der Prüfungsorganisation (YSVÖ) die vorgeschriebenen Erfahrungsnachweise (Seemeilennachweise) anhand eidesstattlicher Erklärungen sowie alle anderen erforderlichen Dokumente für die Ausstellung des/der Befähigungsausweise(s) (BFA) vorlegen. Der Teilnehmer hat die Angaben wahrheitsgemäß sowie nach besten Wissen und Gewissen anzugeben. Änderungen der Vorschriften sowie der gesetzlichen Bestimmungen durch den österr. Gesetzgeber in Bezug auf die notwendigen Prüfungsunterlagen sind ausdrücklich vorbehalten! Ablauf Theorielehrgang Der Theoriekurs besteht aus mehreren Lerneinheiten und wird durch einen Lehrer von Sommersegler abgehalten. Vor der Prüfung wird durch den Trainer von Sommersegler eine Art Vorprüfung durchgeführt. Diese dient ausschließlich zur Beurteilung, ob der Kursteilnehmer bereits augenscheinlich ausreichend für die tatsächliche Theorieprüfung vorbereitet ist. Die Entscheidung, ob sich der Teilnehmer seinerseits bereits ausreichend für die offizielle Prüfung vorbereitet fühlt, obliegt dem Teilnehmer selbst. Ein Anspruch auf garantiert positiven Abschluss der offiziellen Prüfung besteht nicht!

Preise

Die Preisgestaltung findet sich transparent auf der Homepage www.sommersegler.at unter der Kategorie Preise und die Preisangaben der Spezialkurse finden Sie ebenso auf der Homepage www.sommersegler.at direkt in der Beschreibung des jeweiligen Spezialkurses. Sofern das amtliche IC (Internationales Zertifikat) von der via-donau beantragt werden soll, sind die Ausstellungsgebühren direkt an den SPORTBOOTVERBAND ÖSTERREICH zu entrichten (derzeit EUR 108,50. Änderungen durch die Behörden vorbehalten!) Die Antragstellung durch den SBVÖ an die via-donau ist kostenlos für alle Prüfungskandidaten. Praxiskurs und Praxisprüfung Der Segelkurs findet auf einer den gesetzlichen Vorschriften entsprechenden und in Kroatien zugelassenen Segelyacht statt. Da der Ablauf des Praxistrainings von Wind & Wetter abhängig ist, besteht kein Anspruch auf eine fixe Anzahl von zurückgelegten Seemeilen und Praxiseinheiten. Die offizielle Theorie- und Praxisprüfung, welche am Ende des Kurses stattfindet, wird vom SPORTBOOTVERBAND ÖSTERREICH (SBVÖ) abgenommen. Anzahlung / Restzahlung Die Anzahlung (50%) ist innerhalb einer Woche ab Anmeldedatum zu überweisen. Auf Wunsch werden dem Kursteilnehmer die für den Theorielehrgang erforderlichen Lernunterlagen (dzt. € 50,00) per Post zuzüglich Versandkosten zugesandt. Die Restzahlung ist bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn zu begleichen. Storno durch den Teilnehmer Die Anmeldung gilt ab Zahlungseingang der Anzahlung als verbindlich. Ein Storno ist innerhalb 14 Tage nach Anmeldung kostenlos. Bis 6 Wochen vor Kursbeginn beträgt das Storno die Höhe der Anzahlung. Bei kurzfristigerem Storno ist der volle Teilnahmebetrag zu begleichen. Sofern der Teilnehmer selbst entsprechenden Ersatz für seinen gebuchten Teilnahmeplatz findet, wird keine Storno- oder Bearbeitungsgebühr verrechnet. Es wird jedoch empfohlen, eine Stornoversicherung beim Versicherungsunternehmen Ihres Vertrauens abzuschließen.

Allfällige Undurchführbarkeit des Programms

Im Falle einer Undurchführbarkeit des Programms wegen Krankheit des Trainers und/oder des Prüfers, kann der Leistungsträger den Kurs stornieren. In dem Fall wird versucht, mit den Teilnehmern einen Ersatztermin zu finden. Gelingt dies nicht, wird dem Teilnehmer sein bis dahin bezahlter Teilnahmebeitrag vollständig retourniert. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Kann der Kurs wegen extrem widrigen Witterungsbedingungen nicht oder nur zum Teil durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Kostenersatz. Der Teilnehmer kann aber zu einem anderen Termin das Praxistraining bzw. die Praxisprüfung ohne jegliche Umbuchungskosten in Anspruch nehmen. Die Theorieeinheiten vor Ort sowie die Theorieprüfung sind von einem ev. Storno des Praxisteils nicht betroffen und werden unabhängig vom Wetter durchgeführt. Gültigkeit Die o.g. Geschäftsbedingungen gelten mit Anmeldung zum Kurs als vereinbart. Gesonderte Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Haftungsansprüche sind an den jeweiligen Leistungsträger zu richten. Als Gerichtsstand gilt Wien als vereinbart.